Sonntag, 25. Februar 2018

Lasagne mit Gemüsebällchen

Schon mal Tage gehabt wo alles drunter und drüber geht? Und ein Arktischer Wind aus dem Osten das Land heimsucht?


An solchen Tagen heißt es dann „Vorsicht heiß und fettig.“



Als nicht deutsche Muttersprachlerin, war ich erstaunt herauszufinden, daß dieser Begriff alles möglich bedeuten kann, z.B. zwielichtig oder mit Vorsicht zu geniessen, oder sogar erregt und scharf.



Na, ja, diese Rezept ist nicht ganz einfach. 


Aber es ist dafür oberlecker. Und vielleicht auch noch scharf.  

Lasagne mit Gemüsebällchen

ca.400g grill Gemüse
2 EL Olivenöl
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1-2 rote Chilischotten
800g Tomatensugo oder passierte Tomaten
2 ½ t Salz
Pfeffer
3 EL Curry Pulver
2 EL Soja Sauce
2 Päckchen Körniger Frischkäse 
500g Gemüsebällchen halbiert (z.b. von Allemansrätten)
Lasagneplatten ohne Vorgaren

Bechamelsauce
1 EL Butter oder Margarine
1 EL Mehl
300 ml Milch
1 t Salz
Pfeffer
Frisch geriebene Muskatnuss
Schwedischer Hartkäse zum reiben

Das Gemüse klein schneiden und mit 1t Salz und 2 EL Olivenöl in einer Schüssel vermischen und eine halbe Stunde marinieren. Danach das marinierte Gemüse auf ein Backblech im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei 200 Grad brutzeln.
Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Würfel schneiden, Knoblauch und Chilischotten fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin ca. 3 Minuten dünsten. Knoblauch und Chilischotten dazu geben und 1 Minute weiter dünsten. Sämtliche Zutaten, außer die Gemüsebällchen und Lasagneplatten, in ein Schüssel geben und vermischen. Tomatensoße abschmecken.

Zubereitung der Bechamelsauce:
Butter oder Margarine in einer Pfanne schmelzen. Mehl dazu geben und bei mittlere Hitze unter ständigem Rühren dünsten. Mit der Milch nach und nach ablöschen und unter ständigem Rühren aufkochen. Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazu geben und köcheln lassen bis die Sauce dick wird.

Zubereitung der Lasagne:
In einer gebutterten, feuerfesten Form etwas Tomatensoße verteilen, eine Schicht Lasagne Nudeln darauf legen, die Nudelschicht wieder mit Tomatensoße und dieses mal mit den Gemüsebällchen auslegen. Dann wieder Nudeln, Tomatensoße und Gemüsebällchen schichten bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die letzte Schichte ist Bechamelsauce. Diese letzte Schicht mit geriebenem Schwedischer Hartkäse bedecken.  




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen