Samstag, 25. Februar 2017

Quesadillas

Diese gebackene Kostlichkeiten solltet Ihr Euch nicht entgehenlassen! 


Käsesoße für Quesadillas oder Nachos
(Menge reicht für 1 kg Nudeln, z.b.)

350 g Kartoffeln
150 g Karotten
150 ml Wasser
120 ml Olivenöl
2 TL Salz
1 EL Zitronensaft
30 g Hefeflocken
1/2 TL fein geriebene Knoblauch
1 Prise Cayennepfeffer

Wraps
Tortillachips
Jalapeñopeppers

Die Kartoffeln und Möhren in Würfel bzw. Scheiben schneiden und jeweils in einem anderem Topf weich kochen. Anschließend das Kochwasser der Möhren abgießen und aufheben und zusammen mit den restlichen Zutaten – außer Kartoffeln! mit einem Pürier Stab oder in einem Standmixer zu einer cremigen Soße pürieren – bei bedarf etwas Kochwasser dazugeben. Kartoffeln abgießen und dazugeben und weniger als 10 Sekunden cremig pürieren (sonst wird die Mischung Zäh.)

Für Quesadillas: Wrap auslegen und halbieren. Etwas Mehl und Wasser zusammen zu eine Paste vermischen. Eine Wraphälfte zu einem Dreieck falten. Mit der Paste zusammen kleben. Mit der Käsesoße füllen. Das offene Ende der Quesadilla mit der Paste zusammen kleben. Von beiden Seiten golden braun ausbacken.


Für Nachos: Die Tortillachips auf ein Teller verteilen. Mit ein Löffel oder Messer die Käsesoße über die Tortillachips verteilen. Ein Paar Jalapeñopeppers darüber.


Mittwoch, 22. Februar 2017

Chili Sin Carne mit Grünkernschrot

                                    Chili Sin Carne mit Grünkernschrot
                                    Als Hauptspeise: 5 – 6 Personen

                                     
                                    150 g Grünkernschrot
                                    etwa 300 ml Gemüsebrühe
                                    etwas Olivenöl
                                    1 Zwiebel
                                    1 rote und 1grüne Paprika
                                    3 Knoblauchzehen
                                    1 kleine Dose Kidneybohnen
                                    1 kleine Dose Schwarze Bohnen
                                    1 kleines Dose Mais
                                    1 großes Dose Tomatenstückchen
                                    3 EL Tomatenmark
                                    1 Möhre
                                    1 Stange Lauch
                                    3 rote Chilischoten
                                    Mayoran
                                    Chilipulver
                                    Oregano
                                    Salz
                                    Pfeffer
                                    1 EL Braune Zucker


 Zwiebel, Knoblauch, und Chili klein schneiden und in etwas Öl 2 Min anbraten. Möhre, Paprika und Lauch ebenfalls klein schneiden und, ebenso wie das Grünkernschrot, mit in die Pfanne geben, und 4 Min anbraten. Die Tomatenstückchen, Mais, Bohnen, Tomatenmark und Gewürze - Oregano, Majoran, Chilipulver, Salz, Pfeffer und Zucker hinzugeben. Die Gemüsebrühe auch unterrühren und dann alles zusammen etwa 35 Minuten unter stetigem Rühren köcheln lassen.

Sonntag, 19. Februar 2017

Vegan Brunch

Just another great cooking class!





Yes, we rocked the kitchen, again.







Among other things, we also had tofu scramble. Perfect addition to brunch.



It was my pleasure to cook with such a nice group.



Tiramisu for dessert was the hit :)


Hope to see you all again someday!


Freitag, 3. Februar 2017

Olive in Gießen


Heute abend gab’s Pizza, aber nicht bei uns zuhause. Beim Olive in Gießen.








Tolle Ambiente und frische Blumen auf dem Tisch.








Holzofen genau neben mir. Super gut da Texaner in Deutschland immer frieren!








Tolle vegane Pizza mit Aubergine und Paprika.










Mit über 9 Euro nicht die aller billigste Pizza, aber eine von den aller Besten – frag Houston, er weiß es!

Sonntag, 15. Januar 2017

Braune Soße für Sunday Dinner

 Es ist noch Winter. 



Hoffentlich dauert er nicht mehr allzulange.



In der Zwischenzeit ist deftiges Essen angesagt.



Wie heute mit Rosenkohl, Rotkohl und Klöße. Sagenhaft :)


Braune Soße

2 große braune Zwiebeln, fein gehackt
5 EL Sonnenblumenöl
2 EL Mehl
1 t Piment, ganz
2 Knoblauchzehen
4 t Paprika
600 ml veganen Rotwein oder Traubensaft
4 EL Sojasoße
Salz und Pfeffer nach Geschmack
evtl. 2 EL Hefeflocken

Die Zwiebel in Sonnenblumenöl anbraten. Das Mehl dazugeben, rühren und braten, bis Zwiebel und Mehl braun und weich sind. Den Knoblauch durch die Knoblauchpresse dazu drücken und ein paar Minuten mit braten. Nach und nach den Rotwein oder Traubensaft dazugeben und anschließend 15 Minuten oder mehr, köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Sojasoße, Salz und Pfeffer und evtl. Hefeflocken dazugeben. Gut durchrühren. Topf vom Herd nehmen und die Pimentkörner entfernen. Das Ganze pürieren und genießen.